ALEXANDRA BIRKERT
 ALEXANDRA BIRKERT

Datenschutzerklärung

 

Mit diesem Datenschutzhinweis informiert Alexandra Birkert (im Folgenden: „ich“) Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf Sie beziehen, insbesondere zu Ihrer Person oder zu einem etwaigen Rechercheauftrag. 

 

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Dr. Alexandra Birkert

Auf der Heide 11

70565 Stuttgart

E-Mail: dr.alexandra.birkert@t-online.de

 

  1. Datenkategorien und Zwecke, für die personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
  1. Ich verarbeite die folgenden Kategorien personenbezogener Daten

Daten, die ich im Rahmen einer Kontaktaufnahme über das Kontaktformular oder für eine Vertragsabwicklung erhebe, insbesondere

  • zu Ihrer Person, etwa Name und Kontaktdaten;
  • zu Ihrem Anfragebegehren;
  • zu Ihrer Zahlung (Daten zum Bankkonto) und
  • zu Hintergründen eines etwaigen Rechercheauftrages (etwa familiäre Hintergründe).

 

  1. Ich verarbeite personenbezogene Daten für die folgenden Zwecke

Die Daten, die ich im Rahmen einer Kontaktaufnahme oder Vertragsabwicklung erhebe, verarbeite ich, um mit Ihnen zu kommunizieren, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und/oder Zahlungsvorgänge zu erfassen.

 

  1. Ich stütze die Datenverarbeitung auf die folgenden Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die ich im Rahmen einer Vertragsabwicklung verarbeite, ist Artikel 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“), der eine Verarbeitung erlaubt, soweit die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, erforderlich ist.

Je nach Umständen des Einzelfalls ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die ich im Rahmen einer Kontaktaufnahme verarbeite, Artikel 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a (Einwilligung) oder Artikel 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen).

 

  1. Erforderlichkeit der Datenverarbeitung

Die Zurverfügungstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, das heißt, Sie sind nicht verpflichtet, mir Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Soweit Sie mir Ihre personenbezogenen Daten, die ich im Rahmen einer Vertragsabwicklung erhebe, nicht zur Verfügung stellen, ist die Durchführung des Vertrages jedoch nicht möglich.

 

  1. Übermittlung an Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Im Regelfall übermittle ich Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte (Empfänger). Im Rahmen der Durchführung eines Rechercheauftrages kann es jedoch erforderlich sein, dass ich Ihre Kontaktdaten an Dritte weitergebe, etwa an Archive, um in Ihrem Namen Rechercheaufträge durchführen zu können. Die Empfänger befinden sich innerhalb der Europäischen Union.

 

  1. Dauer der Speicherung

Ich speichere Ihre Daten grundsätzlich nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch in Gesetzen oder Vorschriften, denen ich unterliege, vorgegeben wird. Für Deutschland gilt etwa eine Speicherfrist für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 Abgabenordnung (insbesondere Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen). Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

 

  1. Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen beim Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Artikel 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Recht auf Auskunft, d. h. das Recht, von mir eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten über Sie verarbeitet werden, und, falls dies der Fall ist, Auskunft über diese Daten und weitere Informationen zu erhalten;
  • Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die unrichtig sind;
  • Recht auf Löschung, etwa wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind;
  • Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, d. h. das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem bestimmten Format zu erhalten.

Zudem haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von mir einzulegen, und zwar bei Direktwerbung oder aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, wenn ich Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung meiner berechtigten Interessen verarbeite.

 

Wenn ich Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeite, haben Sie zudem das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt.

 

Die Ausübung Ihrer Rechte kann aufgrund rechtlicher Ausnahmen eingeschränkt sein, insbesondere durch Artikel 17 Abs. 3 und Artikel 22 Abs. 2 DSGVO.

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie mich gerne unter den in Absatz 1 genannten Daten kontaktieren.

 

  1. Beschwerderecht

Sie haben gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

 

 

 

Nächste öffentliche Führung:

 

Albrecht Goes

So, 21. Okt. 2018,

14.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Alexandra Birkert